Was ist eine Krypto-Wallet?

Entgegen der landläufigen Meinung speichern Krypto-Wallets keine Kryptowährungen, sondern fungieren stattdessen als Gateway, das Mittel zur Kommunikation mit der Blockchain bereitstellt. Mit anderen Worten: Diese Wallets können alle Informationen liefern, die für die Verwendung von Kryptowährungen erforderlich sind.

Wenn Alice eine neue Wallet erstellt, generiert das Programm mehrere öffentliche Schlüsselpaare und mehrere Blockchain-Adressen, aber der Einfachheit halber betrachten wir hier nur ein Schlüsselpaar und eine einzige Adresse.

Zunächst erzeugt das Programm Schlüsselpaare: einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel. Anschließend verwenden wir den öffentlichen Schlüssel, um unsere eindeutige Bicoin-Adresse zu generieren, die Alice an Bob weitergibt. Bob sendet dann Bitcoins an die Wallet von Alice. Dabei ist zu beachten, dass die Münzen die Blockchain nie verlassen, sondern nur von einer Adresse zur anderen wandern. Es ist für Alíz sicher, ihre Bitcoin-Adresse mit anderen zu teilen, aber es ist verboten, den privaten Schlüssel an jemanden weiterzugeben.

Wenn Alice also ihren Computer oder ihr Mobiltelefon verliert, kann sie den privaten Schlüssel verwenden, um auf die Münzen auf jedem ihrer anderen Geräte zuzugreifen. Sie mag zwar eine anderen Wallet verwenden, aber das bedeutet, dass jemand, der Alíz’ privaten Schlüssel herausfindet, ihr Kryptogeld stehlen kann.

Alíz kann sogar ihren privaten Schlüssel verwenden, um ihren öffentlichen Schlüssel für Blockchain-Adressen wiederherzustellen. Im Grunde genommen verbindet der private Schlüssel alle anderen Elemente miteinander und ist daher in der Praxis das wichtigste Element einer Krypto-Wallet.

Heute verwenden die meisten modernen Wallets eine Seed-Phrase.

Mit Seed-Strings können mehrere private Schlüssel generiert werden, so dass Alice nicht mehr jeden privaten Schlüssel in der Wallet sichern muss, sondern nur noch den Seed-String. Mit anderen Worten: Die Solokette fungiert als Grundtonart. Sie ermöglicht den Zugriff auf alle Schlüssel und Adressen in Alices Wallet.

Arten von Wallets

Nachdem wir nun die Grundlagen besprochen haben, wollen wir uns die verschiedenen Arten von Krypto-Wallets ansehen. Wie bereits erwähnt, können Krypto-Wallets je nach ihrer Funktionsweise als heiße oder kalte Wallets definiert werden.

Eine Hot Wallet, die auf irgendeine Weise mit dem Internet verbunden ist. Wenn Alice beispielsweise ein Konto bei Binance einrichtet und Geld auf ihre Wallet schickt, tätigt sie eine Einzahlung auf ihre Binance Hot Wallet oder Online-Wallet.

Online-Wallets sind für Händler und Vielnutzer praktisch, da sie leicht einzurichten sind und man schnell auf das Geld zugreifen kann.

Auf der anderen Seite ist eine Cold Wallet für Alice normalerweise eine viel sicherere Alternative, um ihre Bitcoin zu speichern, da sie keine Verbindung zum Internet hat. Stattdessen wird ein physisches Medium verwendet, um die Schlüssel offline zu speichern, was eine große Sicherheit gegen Hackerangriffe bietet. Diese Methode wird als Kaltlagerung bezeichnet und eignet sich besonders für langfristige Investoren.

Es gibt drei Hauptkategorien von Krypto-Wallets: Software-, Hardware- und Papier-Wallets. Es gibt mindestens zwei Arten von Software-Wallets, die Web-, Desktop- und mobile Wallets sein können.

Eine Web-Wallet ermöglicht es Alice, über eine Browser-Schnittstelle mit der Blockchain zu kommunizieren, sodass sie nichts auf ihren Computer herunterladen oder installieren muss.

Im Gegensatz dazu ist eine Desktop-Wallet ein Softwareprogramm, das Sie herunterladen und lokal auf Ihrem Computer ausführen müssen. Im Allgemeinen sind Desktop-Wallets wesentlich sicherer als ihre webbasierten Gegenstücke.

Schließlich gibt es noch mobile Wallets, die genauso funktionieren wie die Desktop-Wallets, aber speziell für die mobile Nutzung konzipiert sind. Auf diese Weise kann Alice ihre Investitionen bequem über ihr Smartphone abrufen.

Wallet des Vertrauens

Die Trust-Wallet ist ein hervorragendes Beispiel für eine mobile Krypto-Wallet. Es unterstützt Tausende von Kryptowährungen und ist mit der dezentralen Börse Binance integriert. Die meisten Software-Wallets sind irgendwie mit dem Internet verbunden und können daher als Hot Wallets betrachtet werden.

Hardware-Wallets sind physische elektronische Geräte, die einen Zufallszahlengenerator (RNG) verwenden, um öffentliche und private Schlüssel zu erzeugen. Die Schlüssel werden im Gerät selbst gespeichert, ohne dass eine Internetverbindung erforderlich ist. Hardware-Wallets sind eine sichere Alternative zur kalten Lagerung, die vor allem bei langfristigen Anlegern beliebt ist. Sie bieten jedoch den Nachteil, dass die in Hardware-Wallets gelagerten Gelder weniger leicht zugänglich sind, was sie für Händler und häufige Nutzer etwas unpraktisch macht.

Die Papier-Wallet

Eine Papier-Wallet ist ein Stück Papier, auf dem die Blockchain-Adresse und der private Schlüssel aufgedruckt sind, in der Regel QR-Codes.

Damit kann Alice eine Papier-Wallet erstellen und ausdrucken und dann durch Scannen des QR-Codes Geld versenden. Papier-Wallets haben jedoch viele Schwachstellen, und ihre Verwendung wird nicht mehr empfohlen. Einer der Hauptmängel von Papier-Wallets ist, dass sie nicht für Teilüberweisungen geeignet sind, sondern nur für die Überweisung des gesamten Betrags auf einmal. Diese Schwachstelle hat den frühen Nutzern oft finanzielle Verluste beschert.

Unabhängig davon, wofür Sie sich entscheiden, sollten Sie regelmäßig Sicherungskopien erstellen, denn der Verlust des Zugriffs auf Krypto-Wallets ist eine kostspielige Angelegenheit. In vielen Fällen lässt sich dies durch eine einfache Sicherung der Datendatei und der Zeichenkette der Wallet beheben.

Zusammenfassung

Die überwiegende Mehrheit der Krypto-Wallets ist softwarebasiert, wodurch sie wesentlich einfacher zu bedienen sind als ihre Hardware-Gegenstücke, die wiederum die sichersten Alternativen darstellen. Papier-Wallets gelten heute als veraltet und unzuverlässig. Kryptowährungs-Wallets sind ein wesentlicher Bestandteil der Verwendung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Jede Art von Wallet hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, so dass es wichtig ist, ihre Funktionsweise zu verstehen, bevor man Geld über sie bewegt. Lesen Sie unbedingt die vollständigen Informationen über Kryptowährungs-Wallets und versuchen Sie, zunächst kleine Beträge zu verwenden, um einen Totalverlust zu vermeiden.